Startseite

Geburtsberichte

Was (werdende) Mamas wissen sollten/wollen

Stillen

Die sanfte Geburt

Bildergalerie

Tipps von Mamas für (werdende) Mamas

Tragen

-Tragen
-Trageberatung
-Gründe zu Tragen

Begrifferklärungen

Stillgruppe

Onlineshop

Schlafen

Kaiserschnitt

Gesundheit

Ammenmärchen

Literatur

Links

 

 

Gründe zum Tragen

Aus der Sicht des Babys:

  • Deine Bewegung stimuliert meinen Bauch und hilft mir, mich der neuen Umgebung anzupassen. Du erleichterst mir die Umstellung meiner Körperfunktionen auf dieser Welt.

  • Durch dich erfahre ich diese Welt mit meinem Gleichgewichts-, Bewegungs- und Tastsinn. Das macht mich stark und zufrieden und hilft mir, mich hier zurecht zu finden.

  • Ich darf bei allen Unternehmungen, an deinen Körper gebunden dabei sein. So lerne ich auch gleich meine Geschwister besser kennen und niemand schaut auf mich herab.

  • Durch dich erfahre ich, was es heißt zu leben. Ich spüre deinen Atem und deinen Herzschlaf und benutze meinen Körper, um mit dir in der Bewegung eins zu sein. Das beruhigt mich und macht mich glücklich.

  • Du kennst meine Bedürfnisse. Ich stille sie bei dir, wann immer ich möchte. Du gibst mir die Brust, die Nähe und Geborgenheit nach der ich mich sehne.

  • Am Anfang kann ich noch nicht richtig sehen, aber ich erkenne dich - du bist mir nahe. Ich kann nicht mit der sprechen, aber trotzdem unterhalten wir uns.

  • Du bist mein Fels in der Brandung. Egal, welche Gefahr lauert, bei dir bin ich sicher und warm und ich weiß, warum du mich trägst: Ich bin der wichtigste Mensch in deinem Leben.

  • Ich brauche deine Nähe, wie die Luft zum Atmen. Du gibst mir die Geborgenheit, nach der ich mich sehne. Nur weil du da bist, weine ich nicht.

  • Ich bin als Tragling geborgen. Sobald du mich hochnimmst, hocke ich meine Beine an, um mich an deinen Körper zu schmiegen.

  • Mein runder Rücken braucht deine Stütze und Zeit zu reifen. Langsam, mit deiner Hilfe, richte ich mich auf.

  • Ich helfe dir, mich zu tragen. Mein Greif- und Mororeflex, meine zueinander gewandten Fußsohlen und O-Beine unterstützen mich, dir nahe zu sein.

  • Ich brauche deine Wärme, wie ich es seit langem gewohnt bin. Du hilfst mir, meine Körpertemperatur aufrecht zu erhalten und hältst mich am Leben.