Startseite

Geburtsberichte

Was (werdende) Mamas wissen sollten/wollen

Stillen

Vorteile
Gründe
Stilltipps
Bedeutung
Argumente
Natürliches Abstillalter
Abstillen
Stillen ist mehr...
Abpumpen von Muttermilch
Stillstreik
Milchstau
Achten Sie darauf

Die sanfte Geburt

Bildergalerie

Tipps von Mamas für (werdende) Mamas

Tragen

Begrifferklärungen

Stillgruppe

Onlineshop

Schlafen

Kaiserschnitt

Gesundheit

Ammenmärchen

Literatur

Links

 

 

Stillstreik

Bei einem Stillstreik ist das Kind, mehr oder weniger plötzlich, nur unter Schwierigkeiten dazu zu bewegen, an der Brust zu bleiben und zu saugen, oder überhaupt an die Brust zu gehen. Manche Kinder gehen gar nicht mehr an die Brust

Ein Stillstreik kann viele Ursachen haben.

  • Krankheiten des Kindes:
    1. Ein Schnupfen und eine verstopfte Nase machen das Saugen fast unmöglich - durch eingeträufelte Muttermilch wird manche Nase wieder frei.
    2. Durchbrechnede Zähne können sehr schmwerzhaft sein und das Durchbrechen kann mehrere Monate dauern! Vor dem Stillen eine schmerzlindernde Salbe auf die Zahnleiste zu reiben kann helfen
    3. Das Baby kann einen wunden Mund und Soor haben oder Halsschmerzen oder Ohrenschmerzen
  • Eine Saugerwirrung kann zur Ablehnung der Brust führen.
  • Geruchs- und Geschmacksveränderungen:
    1. Manche Mütter haben beobachtet, dass ihre Milch wohl während der Regel einen anderen Geschmack haben muss.
    2. Ungewohnte Speisen oder Gewürze oder Alkohol können den Geschmack der Milch verändern
    3. Das neue Deo der Mutter kann dem Baby missfallen
  • soziale Ursachen:
    1. Durch Anspannungen der Mutter (Besuche , Taufe, die Meinung, jetz müssen alle Arbeit wieder "normal" laufen) kann der Milchspendereflex beeintrachtigt sein. Das Baby ist vielleicht entrüstet, dass er so lange auf sich waren lässt - dadurch verzögert er sich noch mehr! Eine solche Situation beobachtet man häufiger im Alter von 3 - 4 Monaten.
    2. Babys sind sehr verletzlich. Durch Hektik mit einem älteren Geschwisterkind oder durch anddere Ereignisse können sie sich leicht zurückgestoßen fühlren. Oder es ist ihnen einfach zu viel los und sie möchten alles mitbekommen, finden also gar keine Zeit zum Stillen.